SV Lerbach 0-1 Tuspo Petershütte 2

Nach einer völlig indiskutablen Leistung verdient Lerbach völlig verdient gegen die zweite Mannschaft von Tuspo Petershütte. Der SV lies alles vermissen was zu einem erfolgreichen Fussballspiel dazugehört und konnte sich in der ersten Halbzeit bei Torwart Freitag bedanken, dass es nur 0:1 stand (Tor Finn Killig 18. Minute).In der Schlussphase der Partie hatte der SV zwar noch diverse Großchancen zum Ausgleich, Tuspo warf aber alles rein und erkämpfte sich die drei Punkte.

3. Spieltag und der nächste schwere Gegner wartet!

SV Lerbach – Tuspo Petershütte 2

Wir sehen uns Sonntag im heimischen Waldstadion!

Rot Weiss Hörden 2:3 SV Lerbach


Es war das erwartet harte Ausswärtsspiel für den SVL.
Hörden gab von Beginn an Vollgas und dominierte bei sommerlichen Temperaturen das Spielgeschehen.
Daraus ergaben sich in der ersten Halbzeit einige gute bis sehr gute Torchancen, die der SVL aber mit Glück und einem guten Torwart Freitag wegverteidigt bekam.
Lerbach fand im Angriff zumindest immer mal wieder statt. In der 18. Minuten traf ein Eckball von Veli Getov genau Lucas Tornow, was das 1:0 für den SVL bedeutete.
Ansonsten waren die Gastgeber in allen Belangen die überlegene Mannschaft, der SVL ging aber mit einer knappen Führung in die Pause.


Die zweite Halbzeit sollte dann spektakulär werden. In der 51. Minute konterte der SV über Martin Dauben und Jannik Knabe. Die Hördener konnten nur noch ins eigene Netz klären, was das 2:0 für den SV Lerbach bedeutete.
Hörden investierte jetzt alles und kam nach einer Ecke direkt zum Anschlusstreffer in der 52. Minute. Nur wenige Minuten später gab es Elfmeter für Hörden, der aber vergeben wurde. Dennoch kamen die Gastgeber in der 57. Minute, wieder nach einem Eckball zum Ausgleich.


Der SV war nun bemüht das Spiel nicht komplett aus der Hand zu geben und konnte sich ab der 70. Minute wieder stabilisieren. Hörden schien nun auch (endlich) mal die Hitze zu spüren und musste etwas Tempo rausnehmen.Dadurch hatte der SV wieder mehr Spielanteile und konnte in der 89. Minute durch einen feinen Spielzug über Jacek Ciesla, Martin Dauben und Tobias Rott das 3:2 bejubeln.In der Nachspielzeit hatte der SV sogar noch Risenchancen auf das vierte Tor, was allerdings alles andere als verdient gewesen wäre.
Mit viel Kampf und Einsatz siegt der SVL also in Hörden. Die Gastgeber waren über 70. Minuten die spielbestimmende Mannschaft und zeigten, warum mit Ihnen immer zu rechnen ist.
Positiv für den SV ist die Gewissheit, dass man auch solche Spiele gewinnen kann und immer in der Lage ist Tore zu erzielen.


Danke auch an unsere zahlreichen Zuschauer, die den Weg nach Hörden gefunden haben🖤💛🖤💛

SV Lerbach 7-0 SV Viktoria Bad Grund

Mit nur zwei Testspielen in den Knochen, war man auf Gastgeber-Seite doch etwas nervös in den Anfangsminuten und es brauchte einige Zeit bis der SVL-Motor ansprang.

In der 15. Minute fand dann eine Flanke von Veli den Kopf von Tobi Rott zum 1:0.

Das 2:0 in der 27. Minute war dann eine super Kombination aus der Abwehr bis in den Sturm, wo Tobi Rott in bekannter Art und Weise abschloss.

Nach dem 3:0 durch ein Eigentor folgte zwei Minuten später das 4:0 durch Martin Dauben (36. und 38. Minute), was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Lucas Tornow per Kopf auf 5:0 (62. Minute), ehe Jacek Ciesla per Freistoß das 6:0 markierte (71. Minute).

Das 7:0 war dann Jannik Knabe per Elfmeter vorenthalten (87. Minute).

Insgesamt ein guter Saisonauftakt für den SV Lerbach, der defensiv sehr stabil stand und schöne Chancen und Tore herausspielte.

Vielen Dank auch an Bad Grund für das äusserst faire Spiel und an die vielen Zuschauer im Lerbacher Waldstadion!

Gemeinsam durften wir in der 88. Minute noch das Comeback von Sebastian Bierwirth bejubeln, der nach über zweijähriger Leidenszeit zurück auf dem Platz ist🖤💛🖤💛

SV Lerbach – SV Viktoria Bad Grund

Sonntag, 29.08.21 15 Uhr ⚽⚽⚽

Endlich geht es wieder los… auch für den SVL.

Am ersten Spieltag trifft das Team von Jacek Ciesla auf die Viktoria aus Bad Grund.

Von vielen als Titelanwärter gehandelt, kann und will der SV Lerbach auch nicht alle Ambitionen von sich weisen. Dennoch darf man nicht vergessen wo man noch vor zwei Jahren stand und mit Bad Grund wartet ein Gegner, der immer im oberen Tabellendrittel einzuschätzen ist.

Die Zuschaer dürfen sich also auf ein hart umkämpftes Spiel freuen, bei dem die 2B-Regel (Bier-und-Bratwurst) gilt!

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Neue Trikots zum 100-jährigen Jubiläum

Zum 100-jährigen Jubiläum des SV Lerbach wollte auch die Volksbank im Harz einen Beitrag leisten und sponserte der Mannschaft von Trainer Jacek Ciesla einen Satz neue Trikots.

Vergangenen Montag trafen sich beide Seiten bei Dauerregen zur offiziellen Übergabe.

Ein großes Dankeschön nochmal an die Volksbank, in Person von Stefanie Reckewell und Clarissa Evans, für die große Spende und den kurzen Besuch im verregneten Waldstadion