Glück auf SV Lerbach von 1921!

Heute vor 100 Jahren, am 17. März 1921, fand um 20 Uhr im Lerbacher Hasenkrug die offizielle Gründungsversammlung des SV Lerbach statt.

Der erste Vorstand setzte sich damals wie folgt zusammen:

  1. Vorsitzender Erich Klages
  2. Vorsitzender Fritz Trull

Kassierer Ernst Kutscher

Schriftführer Robert Gantz

Beisitzer Ludwig Knaute

Als Vereinsfarben wurden die Harzfarben bestimmt, d.h. schwarzes Hemd mit gelben Aufschlägen und grünem Wappen, darin „SVL21“.

Der wichtigste Punkt war schnell geklärt: Als Vereinslokal wurde das Schützenhaus bestimmt.

Ein weiterer, weniger wichtiger Punkt war noch das Thema Sportplatz – den gab es nämlich damals nicht. Nach vielen Versuchen eine geeignete Fläche zu finden, hat es bis ins Jahr 1930 gedauert, ehe mit Hilfe der Gemeinde der Sportplatz oberhalb des Mühlenteiches entstehen konnte.

Am 21.06.1931 wurde der Sportplatz mit den Spielen Sparta Osterode – Petershütte (1:2) und SV Lerbach – Herzberg v. 1908 (0:2) eingeweiht.

Heutzutage ist es schwer vorstellbar, wie viel Idealismus hinter der Idee eines eigenen Fußballvereins ohne Fußballplatz gesteckt haben muss. Besonders in den 1920er Jahren, als Inflation und Hunger an der Tagesordnung waren, hatte das Bergdorf Lerbach sicher größere Probleme als das Thema Fußball.

Heute – 100 Jahre später möchten wir die „Helden von damals“ gerne ehren.

Zumindest sportlich steht der Verein als Tabellenführer der 1. Kreisklasse dort, wo er zu seinem runden Geburtstag hingehört.

Leider ist eine gebührende Feier derzeit nicht möglich, wird aber nachgeholt!

Der heutige Vorstand des SV Lerbach ist unglaublich stolz darauf, ein Teil der 100jährigen Geschichte dieses Vereines sein zu dürfen und bedankt sich bei allen Sponsoren, Sportlern, Zuschauern und Vorständen, die diesen großartigen Verein die letzten 100 Jahre geführt und gelenkt haben.

Lang lebe der SV Lerbach von 1921 e.V.

Bekanntgabe an unsere Vereinsmitglieder

Jahreshauptversammlung

100jähriges Vereinsjubiläum

Hiermit geben wir bekannt, dass es aufgrund der aktuellen

Lage, vorerst keine Jahreshauptversammlung geben wird.

Sobald es gesetzlich wieder erlaubt ist, Veranstaltungen im größeren Rahmen abzuhalten, werden wir euch über einen neuen Termin, informieren.

Die diesjährigen Ehrungen unserer langjährigen Vereinsmitglieder, werden auch bis zur Jahreshauptversammlung aufgeschoben, da es uns sehr wichtig ist, diese wunderbaren Jahre der Vereinstreue, persönlich mit euch zu feiern und zu würdigen!

Alle Ämter bleiben bis zu diesem Zeitpunkt bestehen!

Leider müssen wir auch das 100jährige Vereinsjubiläum erstmal auf Eis legen. Wir werden uns aber im Vorstand und im Planungskreis immer wieder austauschen und sobald eine Lockerung in Sicht ist, wieder in die Planung/Umsetzung starten.

Wir bitten um euer Verständnis und freuen uns euch bald ALLE wieder gesund und munter persönlich begrüßen zu dürfen.

Der Vorstand

Der SV Lerbach wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren und Gönnern ein erholsames Weihnachtsfest, schöne Feiertage und einen gesunden Start in 2021!

PS: Happy Birthday Felix Kratsch zum 18. Geburstag 🙂! #vorbild

Mit Jacek Ciesla ins nächste Jahrhundert

Der SV Lerbach und Trainer Jacek Ciesla gehen auch über den 100. Geburtstag des SV Lerbach hinaus, gemeinsame Wege.


„Jacek Ciesla und der SV Lerbach – das passt einfach – deshalb sind wir stolz einen großartigen Trainer und Menschen bis 2022 an unseren Verein gebunden zu haben“, so Florian Borrmann, 1. Vorsitzender des SVL.

„Ich habe die Mannschaft 2019 in einer sehr schweren Zeit übernommen und bin sehr stolz, wie die Jungs in jedem Training gearbeitet haben. Ich freue mich auf die nächsten Jahre mit diesem Verein und bedanke mich beim Vorstand für die tolle Zusammenarbeit“

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die sitzen

Winterpause im Amateurfussball

Von den derzeitigen Einschränkungen ist auch der Amateurfussball betroffen und es werden bis Jahresende keine Spiele stattfinden.
Somit überwintert der SV Lerbach auf Platz 1 in der 1. Kreisklasse Osterode/Göttingen.
Von 5 Spielen, davon 3 auswärts, konnte der SVL 3 Siege und 1 Remis einfahren. Nur das Spiel in der Freiheit wurde wegen Spielabbruch 2:3 gegen den SVL gewertet.

Apropos Spielabbruch: Jonas wird dem SVL lange fehlen – einige Muskeln und die obere Patellasehne sind angerissen. Von Herzen nochmal alles Gute und schau dir Über den Winter die Tabelle an, das gibt Kraft !!

Das Fußballjahr ist beendet – Lerbach 1.

Aufgrund der aktuellen politischen Entscheidungen wurde der Spielbetrieb für dieses Jahr eingestellt.

Unser SV Lerbach wird somit bis zum Beginn der Rückrunde im März 2021 von der Tabellenspitze der 1. Kreisklasse Osterode/Göttingen Staffel A grüßen!

FC Freiheit – SV Lerbach ABBRUCH

In der 66. Minute zog sich Jonas Drochelmann einen Riss unterhalb der Kniescheibe zu, woraufhin das Spiel abgebrochen und Jonas per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde.

Nach ersten Informationen konnte die offene Stelle genäht werden, es besteht aber Verdacht auf eine gerissene Patellasehne… der Rest scheint unbeschadet zu sein!

Wir wünschen dir alles Gute Jonas und eine schnelle Genesung – Du bist ein großer Kämpfer, Leader und Vorbild!!
🖤💛🖤💛🖤💛🖤💛

FC Freiheit – SV Lerbach

Anpfiff: Sonntag, 25.10., 14:30 Uhr.

Die Paarung alleine spricht schon Bände.
Zusätzlich empfängt hier der aktuelle Tabellenzweite den derzeitigen Tabellenführer.

Die Favoritenrolle ist somit nicht leicht zu beantworten, dennoch sollte sie bei den Freiheitern liegen, die in ihren Reihen viele erfahrene Spieler aufbieten , die bereits 3-4 Ligen höher gespielt haben.

Freuen wir uns auf einen großartigen Kampf 🖤💛🖤💛

SV Lerbach – Tuspo Weser Gimte 1:4

Auch wenn der SV auf einige Stammspieler verzichten musste, zeigte man eine leidenschaftliche Vorstellung.
In der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeblichen und es gab Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste waren jedoch effizienter in der Chancenverwertung gingen mit 0:2 in Führung. Nicklas Reinhardt verkürzte in der 43. Minute, ehe er verletzt raus musste und Lerbach so die einzige Option auf einen Wechsel ziehen musste.

In der zweiten Halbzeit war der SV am Drücker, kassierte aber in der 55. Minute das 1:3. Das 1:4 in der 81. Minute war dann die endgültige Entscheidung.

Der SV scheidet aus dem Pokal aus, muss aber nicht enttäuscht sein, denn das Spiel gegen den Kreisligisten stand eher unter dem Motto „Jugend forscht“ und war super um Erfahrung zu sammeln.

Auf beiden Seiten war man sich aber einig, dass es in dieser Saison absolut überflüssig ist eine Pokalrunde auszutragen. Einige andere Partien wurden aufgrund der aktuellen Lage auch vorsorglich abgesagt.